Messberichte

  • Funk-Rauchwarnmelder
    Sie sollen Leben retten und stellen für so manchen Menschen ein gesundheitliches Problem dar: Funk-Rauchwarnmelder, die,  je nach Ausführung, selten oder in sehr kurzen Abständen Funksignale aussenden.  Der Beitrag beschäftigt sich mit Funk-Rauchwarnmeldern von TECHEM.
    >> Funk-Rauchwarnmelder

  • Smartphones und „Mobiler Datenverkehr“
    Mobiltelefone prüfen laufend, ob z.  B. neue Updates für Apps zur Verfügung stehen oder neue Nachrichten vom Zentralrechner abrufbar sind. Für diese Tätigkeit werden ca. alle 2 Minuten Verbindungen zum Mobilfunknetz aufgebaut. Dies verursacht entsprechende Strahlenbelastungen der Mobiltelefonbenützer und Personen um sie herum. Der Beitrag beschäftigt sich mit der Häufigkeit dieser Signale und Reduzierungsmöglichkeiten.
    >> Smartphone-uplink-Signale
  • Funk-Heizkostenverteiler
    Heizkostenerfassungsgeräte nach dem Verdunsterprinzip und elektronische Heizkostenverteiler werden derzeit in großen Mengen gegen Funk-Heizkostenverteiler ausgetauscht.  Diese senden jedoch meistens rund um die Uhr. Der Beitrag beschäftigt sich mit Funk-Heizkostenverteilern von TECHEM.
    >> Der Beitrag folgt demnächst.
  • Mobile Hausnotrufsysteme
    Für den Notfall bieten verschiedene Betreiber wie z. B. das Rote Kreuz mobile Notrufsysteme insbesondere für ältere Menschen an.  Die „Basisstation“ enthält einen Chip, der ähnlich einem Mobiltelefon stets den Kontakt zu einem Mobilfunksender  aufrecht erhält. Somit steht – für viele unbekannt – ein „Mobiltelefon“ in der Wohnung. Der Beitrag beschäftigt sich mit mobilen Hausnotrufsystemen wie dem Geocare GC4 von Libify .
    >> Der Beitrag folgt demnächst.