Workshop Magnetische Wechselfelder: ESTEC Datenlogger: Einsatz und Auswertung der Daten mit der ESTEC-Software

16.09. (Mi)  NEU

Referenten: Rolf Mennekes (ESTEC); Dr.-Ing. Martin H. Virnich, Dr.-Ing. Dietrich Moldan

Zur Beurteilung einer Exposition gegenüber magnetischen Wechselfeldern ist der Einsatz von Datenloggern mit Langzeitmessung zwingend notwendig. Sinnvoll sind dabei Messungen von mindestens 56 Stunden, was 2 Tagen und 3 Nächten entspricht.

Die Auswertung der Daten erfolgt in der Regel mit einer Hersteller spezifischen Software.

In dem Seminar erlernen Sie neben der Auswahl von Messpunkten und deren Dokumentation vor allem den Einsatz von Datenloggern bei verschiedenen Messszenarien (Einzelpunkt-, Mehrpunkt- und Rastermessung) und die Auswertung der Messergebnisse mit der ESTEC-Software bei den Datenloggern EMLog2 und DL-MW 10s sowie MLog3D. Zusätzlich ermöglichen ESTEC-Logger vor Ort eine Frequenz- und Signalanalyse. Dies stellt eine hilfreiche Möglichkeit zur Beurteilung einer Feldquelle dar.

Im Workshop wird die Auswertung von Messwerten bei zwei verschiedenen Situationen geübt:

  • Messungen vor Ort: Frequenz und Signalanalyse
  • Auswertung der aufgezeichneten Daten

» Detaillierte Informationen als PDF

» zur Anmeldung

« zurück zur Übersicht